Preisverleihung 2011

Die SPD Charlottenburg-Wilmersdorf und der Landesverband der SPD verleiht im Jahr 2011 den 27. Jugendmedienpreis Das Rote Tuch

Preisträger dieses Jahres ist das Theaterprojekt "Vergessene Biografien – Migranten und schwarze Menschen im Nationalsozialismus" des dokumentartheaters berlin und Jugendlichen des "Jugendcafé Nightflight".

 

Das Theaterprojekt "Vergessene Biografien – Migranten und schwarze Menschen im Nationalsozialismus" leistet in zweifacher Hinsicht einen wertvollen künstlerischen Beitrag gegen das Wiedererstarken rassistischer, menschenfeindlicher und antidemokratischer Ideologien: Es ermöglichte zunächst Jugendlichen, selbst recherchierend, sich mit dem Leben rassistisch Verfolgter im Nationalsozialismus auseinanderzusetzen und die gewonnenen Erkenntnisse in eine künstlerische Formensprache zu überführen. Zum anderen ließ es in der Präsentation der Ergebnisse den Zuschauer an einem intensiven Theaterabend teilhaben, der Einfühlung in das Schicksal verfolgter Menschen im „Dritten Reich“ ermöglichte. Für die beteiligten Jugendlichen dieses Theaterprojektes ebenso, wie für die Zuschauer, wird an den Biographien dieser Opfergruppen der mörderische Gehalt biologistisch-rassistischer Weltbilder deutlich.

Den beteiligten Jugendlichen wurde durch dieses Projekt nicht nur – wie bei anderen gelungenen Jugendtheaterprojekten – ermöglicht, sich kreativ und künstlerisch in ihren Talenten auszuprobieren und Selbstbewusstsein dadurch zu gewinnen, dass sie die Ergebnisse ihrer Probenarbeit vor Zuschauern präsentieren: Sie gewannen auch Erkenntnisse über wichtige Aspekte der Zeitgeschichte und vermochten diese zudem einem Publikum eindringlich zu vermittelten. Jugendliche mit migrantischem Familienhintergrund, konnten eigene biographische Bezüge zu den dargestellten Schicksalen finden und zugleich Einfühlung in die spezifische Situation rassistischer und antisemitischer Verfolgung im NS-Staat gewinnen, indem sie mit großer Empathie ihre Rollen erarbeiteten. Der Ernst, mit dem die Jugendlichen sich dieses Themas annahmen und die gelungene künstlerische Umsetzung in der Vermittlung dieses schwierigen Themas, beeindruckte uns sehr.

Wir wünschen dem dokumentartheater berlin noch viele ähnlich starke Projekte und für diese stets eine hohe Zuschauerzahl.

Michael Müller
SPD Berlin

Christian Gaebler
SPD Charlottenburg-Wilmersdorf

Carolina Böhm
Sprecherin der Jury