Topographie des Terrors

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde,

wir laden Euch herzlich ein zu einer einstündigen Führung durch die Hauptausstellung der

Topographie des Terrors
Samstag, 21. April 2012, 11:30 Uhr
Niederkircher Straße 8, 10963 Berlin

Unter den zahlreichen Erinnerungsorten, Denkmalen und Museen, mit denen in Berlin an die Zeit des Nationalsozialismus erinnert wird, nimmt die Topographie des Terrors als „Ort der Täter“ eine besondere Stellung ein.

Sie informiert am authentischen Ort über die Zentralen des SS– und Polizeistaates und macht die europäische Dimension der NS-Schreckensherrschaft sichtbar.
Auf dem heutigen Gelände unweit des Potsdamer Platzes befanden sich von 1933 – 1945 die wichtigsten Zentralen des nationalsozialistischen Terrors: das Geheime Staatspolizeiamt mit eigenem „Hausgefängnis“, die Reichsführung der SS und während des 2.Weltkrieges das Reichssicherheitshauptamt.

Die Eröffnung des neuen Dokumentationszentrums erfolgte am 6.Mai 2010.

Anmeldungen bitte an:

Siegrun Klemmer
Neidenburger Allee 4
Siegrun_Klemmer(at)web.de
030 /30102401

Die Ausstellung ist barrierefrei.
U-Bahnhof Potsdamer Platz oder Kochstraße
S-Bahnhof Anhalter Bahnhof oder Potsdamer Platz