Grußwort 2009

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Auszeichnung des Theaterstücks „Akte R“ mit dem Jugendmedienpreis „Das Rote Tuch“ gratuliere ich Ihnen allen sehr herzlich. Meine besondere Gratulation und Anerkennung gilt dem Autor und Regisseur, Herrn Mirko Böttcher, sowie den anderen am Stück Beteiligten.

Dass der Jugendmedienpreis im 20. Jubiläumsjahr der friedlichen Revolution an das Theaterstück „Akte R“ vergeben wird, freut mich ganz besonders. Das Theaterstück leistet einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen und kritischen Auseinandersetzung mit der DDR-Diktatur. Durch die Mitwirkung von Herrn Röllig werden die Erlebnisse und Erfahrungen in einer Diktatur sehr authentisch, emotional und berührend vermittelt.

Mögen auch zukünftig möglichst viele junge Leute die Vorstellungen besuchen. Für Jugendliche, die die DDR-Diktatur nicht mehr aus eigenem Erleben kennen, kann „Akte R“ dazu beitragen, dass sie sich mit der jüngsten Vergangenheit beschäftigen und gleichzeitig erkennen, dass Freiheit und Rechtsstaatlichkeit hohe Werte und keinesfalls selbstverständlich sind.

Mit freundlichen Grüßen,

Marianne Birthler

Beauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik